Close

Lektüre

„Zuhause“ von Daniel Schreiber

„Wo gehören wir hin? Was ist unser Zuhause in einer Zeit, in der sich immer weniger Menschen sinnstiftend dem Ort verbunden fühlen, an dem sie geboren wurden? In seinem persönlichen Essay beschreibt Daniel Schreiber den Umschwung eines kollektiven Gefühls: Zuhause ist nichts Gegebenes mehr, sondern ein Ort, nach dem wir […]

Mehr Lesen

„Rückkehr nach Polen“ von Emilia Smechowski

„Lange glaubten wir im Westen: Polen ist frei und demokratisch, ein junges europäisches Land im Start-up-Modus. Dann wählte die Mehrheit rechtskonservativ – und unser Bild zerbrach. Für Emilia Smechowski ist Polen Heimat – eine Heimat, die sie als Kind verließ und in die sie nun zurückkehrt, um dort zu leben, […]

Mehr Lesen

„Frau im Dunkeln“ von Elena Ferrante

„Leda ist fast fünfzig, geschieden, sie unterrichtet Englisch an der Universität in Florenz. Die erwachsenen Töchter sind jetzt beim Vater in Kanada, und Leda muss sich eingestehen, dass sie statt der erwarteten Sehnsucht vor allem Erleichterung empfindet. Den heißen Sommer verbringt sie in einem süditalienischen Küstenort: Bücher, Sonne, das Meer, […]

Mehr Lesen

To Be Read #3

Oh je, es ist eine richtige Schande: Während ich fleißig Bücher von meinem SUB abarbeite, kamen vor allem in letzter Zeit regelmäßig noch mehr grandiose Bücher hinzu. Das ist definitiv eins der angenehmsten „Probleme“ im Leben. Nichtsdestotrotz überkommt mich ein schlechtes Gewissen, wenn sich die Bücher auf meinem Nachttisch türmen, […]

Mehr Lesen

„Die zehn Lieben des Nishino“ von Hiromi Kawakami

„Nishino ist der perfekte Liebhaber, der die geheimen Wünsche jeder Frau errät. Warum hat keine seiner Lieben Bestand? Es beginnt schon in der Schule. Warum ist die Welt so unendlich? fragt Nishino seine Freundin, um sie gleich mit der nächsten zu betrügen. Ein Mädchen spricht ihn auf der Straße an […]

Mehr Lesen

„Erinnerung eines Mädchens“ von Annie Ernaux

„Nach über 55 Jahren taucht Annie Ernaux ein in das Jahr 1958. Den Sommer verbringt sie in einem Feriencamp in der Normandie. Gemeinsam mit anderen Betreuern feiert sie Partys und genießt ihre Jugend. Und sie verbringt ihre erste Nacht mit einem Mann, eine erste sexuelle Erfahrung, die sie voller Scham […]

Mehr Lesen

To Be Read #2

Nach wie vor bin ich fleißig am Abarbeiten meines SUBs, doch der Stapel nimmt (zum Glück!) immer noch kein Ende. Nachdem ich hier meine ersten 10 Bücher aufgelistet habe, folgt hier die Fortsetzung meiner To Be Read-Reihe. 1. „Der Trafikant“ von Robert Seethaler Robert Seethaler erscheint regelmäßig auf den Bestsellerlisten […]

Mehr Lesen

„Mein Ein und Alles“ von Gabriel Tallent

„Turtle Alveston wächst weltabgeschieden in den nordkalifornischen Wäldern auf, wo sie jede Pflanze und jede Kreatur kennt. Auf tagelangen Streifzügen in der Natur sucht sie Zuflucht vor der besitzergreifenden Liebe ihres charismatischen und schwer gestörten Vaters. Erst als sie ihren Mitschüler Jacob näher kennenlernt und wahre Freundschaft erfährt, beginnt die […]

Mehr Lesen

„Einsame Schwestern“ von Ekaterine Togonidze

„Die siamesischen Zwillinge Lina und Diana sterben unter mysteri­ösen Umständen. Erst danach erfährt ihr Vater Rostom von deren Existenz, und dann, Seite für Seite, über das Leben seiner Töchter und deren unterschiedliche Persönlichkeiten in ihren ergreifenden Tagebucheinträgen. Die beiden gegensätzlichen Stimmen zeichnen ihre außergewöhnlichen Er­­fahrungen als zwei getrennte Personen auf, […]

Mehr Lesen

„Totwasser“ von Julia Hofelich

„Linn Geller hat zwar keine Erfahrungen im Strafrecht, aber als ihr die Pflichtverteidigung in einem Mordfall angeboten wird, lehnt sie nicht ab. Allerdings ist ihre Mandantin wild entschlossen, den Mord an ihrem Ehemann zu gestehen, obwohl es in der Beweiskette Hinweise auf ihre Unschuld gibt. Linn beginnt zu recherchieren. Was […]

Mehr Lesen