Close

Buchblog

Die Frühjahrsvorschauen 2021: Meine Favoriten

Ich habe kein Stück dazugelernt: Jedes Jahr schreibe ich mir alle Titel raus, die mich in den Vorschauen der Verlage besonders ansprechen.. und komme immer wieder zu derselben Erkenntnis, dass ich es sowieso nie schaffe, alle zu kaufen, geschweige denn zu lesen. Doch auch diesmal fand ich es unmöglich, mich […]

Mehr Lesen

Meine Jahreshighlights 2020

Dussmann

Daran, dass dieses Jahr turbulent war, werden wir gerade wohl zu Genüge erinnert. Doch für mich persönlich ist auch viel Positives eingetreten: der Umzug in eine wunderschöne Wohnung, an der mein Freund und ich uns hoffentlich lange erfreuen werden, ein erfüllender Nebenjob, berufliche Weiterentwicklung, ein erfolgreich abgeschlossenes 2. Mastersemester und […]

Mehr Lesen

„Long Bright River“ von Liz Moore

„In a Philadelphia neighborhood rocked by the opioid crisis, two once-inseparable sisters find themselves at odds. One, Kacey, lives on the streets in the vise of addiction. The other, Mickey, walks those same blocks on her police beat. They don’t speak anymore, but Mickey never stops worrying about her sibling. […]

Mehr Lesen

„Ich gegen Osborne“ von Joey Goebel

„Er ist ein Unikat in einer Welt, in der sich jeder durch Originalität abheben will. Er ist als Einziger erwachsen in einer Welt mit kindischen Spielregeln. Und der Einzige, der sich noch nach etwas sehnt und auch dafür kämpft: der Schüler James Weinbach. ›Ich gegen Osborne‹ – der neue Roman […]

Mehr Lesen

„Rattatatam, mein Herz“ von Franziska Seyboldt

„Die Angst hat sich schon früh eingeschlichen in Franziska Seyboldts Leben. Und sie ist weit über das hinausgegangen, was man allgemein unter »ängstlich« versteht. Angst davor, mit der U-Bahn zu fahren, zum Arzt zu gehen, in beruflichen Situationen zu versagen, kurz: generalisierte Angststörung. Panikattacken. Millionen von Menschen kämpfen sich mit […]

Mehr Lesen

„Was wir sind“ von Anna Hope

„Nach einer atemlosen gemeinsamen Zeit in London stehen Hannah, Cate und Lissa mit Mitte dreißig an ganz unterschiedlichen Punkten. Hannah liebt ihr Leben und das Leben mit Nathan, doch alles scheint wertlos ohne ein Kind. Cate ist nach der Geburt ihres Sohnes nach Canterbury gezogen und hat das Gefühl, sich […]

Mehr Lesen

„Menschliche Dinge“ von Karine Tuil

„Die Farels sind schön und reich, haben Einfluss und Macht: Jean Farel ist ein prominenter Fernsehjournalist, seine Frau Claire eine Intellektuelle, bekannt für ihr feministisches Engagement. Ihr Sohn Alexandre, gutaussehend, sportlich, eloquent, studiert an einer Elite-Uni. Eine Familie wie aus dem Bilderbuch, könnte man meinen. Doch eines Morgens steht die […]

Mehr Lesen