Close

Lesen und Gelesen

„Hunger: A Memoir of (My) Body“ von Roxane Gay

„In her phenomenally popular essays and long-running Tumblr blog, Roxane Gay has written with intimacy and sensitivity about food and body, using her own emotional and psychological struggles as a means of exploring our shared anxieties over pleasure, consumption, appearance, and health. (…) In Hunger, she explores her own past—including […]

Mehr Lesen

„Gun Love“ von Jennifer Clement

„Seit ihrer Geburt lebt Pearl im Auto, sie vorne, ihre Ausreißer-Mutter auf der Rückbank. Vierzehn Jahre stehen die beiden jetzt schon am Rande eines Trailerparks irgendwo in Florida. Draußen vor der Windschutzscheibe ist die Welt den Waffen verfallen: Kinder wachsen mit Pistolen statt Haustieren auf, Schießübungen immer und überall, mal […]

Mehr Lesen

„Die Falle“ von Melanie Raabe

„Die bekannte Romanautorin Linda Conrads, 38, ist ihren Fans und der Presse ein Rätsel. Sie lebt komplett zurückgezogen. Seit gut elf Jahren hat sie keinen Fuß mehr über die Schwelle ihrer Villa am Starnberger See gesetzt. Trotz ihrer Probleme ist Linda höchst erfolgreich. Dass sie darüber hinaus eine schreckliche Erinnerung […]

Mehr Lesen

Indie Book Day 2019: Fünf Buchvorschläge

Heute ist Indie Book Day 2019! Ein Tag, auf den ich mich sehr gefreut habe, weil er die perfekte Gelegenheit bietet, um kleineren Verlagen die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie verdienen. Es gibt teilweise so wundervolle Bücher, die leider ein bisschen untergehen, weil sie zu wenig in den Vordergrund gerückt […]

Mehr Lesen

„Die Liebe im Ernstfall“ von Daniela Krien

„Sie heißen Paula, Judith, Brida, Malika und Jorinde. Sie kennen sich, weil das Schicksal ihre Lebenslinien überkreuzte. Als Kinder und Jugendliche erlebten sie den Fall der Mauer, und wo vorher Grenzen und Beschränkungen waren, ist nun die Freiheit. Doch Freiheit, müssen sie erkennen, ist nur eine andere Form von Zwang: […]

Mehr Lesen

„Die Unversehrten“ von Tanja Paar

„Wie hoch ist der Preis, den man für das Glück der eigenen kleinen Familie zahlt? Violenta lernt Martin während ihres Studiums kennen. Sie führen über mehrere Jahre eine Fernbeziehung zwischen Berlin und Bologna. Dass er ihr nicht treu ist, stört sie nicht, solange es nur um Sex geht. Doch da […]

Mehr Lesen

„Nichts, was uns passiert“ von Bettina Wilpert

„Leipzig. Sommer. Universität, Fußball-WM und Volksküche. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. Aussage steht gegen Aussage. Nach zwei Monaten nah an der Verzweiflung zeigt Anna Jonas schließlich an, doch im Freundeskreis hängt bald das Wort „Falschbeschuldigung“ in der Luft. Jonas’ und […]

Mehr Lesen

„Kuss“ von Simone Meier

„Gerda und Yann sind urbane Thirtysomethings und gerade in ein heruntergekommenes altes Haus am Stadtrand gezogen. Gerda ist arbeitslos, investiert ihre ganze Energie ins Einrichten – und in eine fixe Idee: Sie leistet sich eine imaginäre Affäre. Diese ist erst nur ein Spiel, doch dann beginnt sie, Gerda mit aller […]

Mehr Lesen

4 meiner absoluten Lieblingsbücher

Ich habe schon immer gelesen wie verrückt. Ich glaube, es gab keine Phase in meinem Leben, in der ich nicht gerade ein Buch gelesen habe und mich freute, gleich danach das nächste zu beginnen. Dabei habe ich natürlich einige phänomenale Bücher entdeckt, die mich unglaublich bereichert und beeindruckt haben, noch […]

Mehr Lesen

„Vincent“ von Joey Goebel

„Ein alter, todkranker Mann: Foster Lipowitz hat ein Medienimperium geschaffen, den Markt mit sinnfreien Popsongs, miesen Filmen und zynischen Fernsehserien überschwemmt – und damit ein Vermögen verdient. Er bereut, was er der Kultur angetan hat, und will am Ende seines Lebens der Menschheit etwas Gutes tun. Ein Plan: In den […]

Mehr Lesen