Close

„Long Bright River“ von Liz Moore

„In a Philadelphia neighborhood rocked by the opioid crisis, two once-inseparable sisters find themselves at odds. One, Kacey, lives on the streets in the vise of addiction. The other, Mickey, walks those same blocks on her police beat. They don’t speak anymore, but Mickey never stops worrying about her sibling. Then Kacey disappears, suddenly, at the same time that a mysterious string of murders begins in Mickey’s district, and Mickey becomes dangerously obsessed with finding the culprit–and her sister–before it’s too late.“

Und plötzlich, kurz vor Ende 2020, habe ich noch ein neues Jahreshighlight: Long Bright River von Liz Moore. Zu Beginn der Lektüre wusste ich kaum etwas über die Geschichte, und das war auch gut so: Dieses Buch ist eine ruhige, unaufgeregt erzählte Achterbahnfahrt (und nein, das schließt sich nicht aus!), die mich extrem in ihren Bann gezogen hat. Irgendetwas an diesem Buch hat mich in der Buchhandlung angesprochen und ich hatte schon im Gefühl, dass es genau meinen Geschmack treffen würde. Und das richtige Buch zur richten Zeit sein könnte.

Die Geschichte rund um das Verschwinden von Kacey, der Schwester der Protagonistin, entfaltet sich nach und nach. Anfangs ist es noch die interessante Darstellung der Figuren, die die Geschichte trägt. Teilweise enthält sie Züge einer psychologischen Charakterstudie, da hinter jeder Figur mehr steckt, als sich zu Beginn erahnen lässt und Liz Moore es schafft, Wissensdrang zu erzeugen und Neugier zu wecken. Immer mehr gewinnt auch die Handlung an Spannung; die sowieso schon kurzen Kapitel ließen mich zunehmend atemlos zurück und ich konnte mich kaum von den Ereignissen, mit der sich Polizistin Mickey konfrontiert sieht, losreißen. So schwerwiegend und tragisch die Themen sind, die aufkommen, war dieses Buch ein wahrer Genuss zu lesen.

Long Bright River hat einen starken Eindruck auf mich hinterlassen und wird mit Sicherheit noch lange nachwirken. Die Charaktere fühlten sich wahnsinnig real an, die Geschichte war originell und der Schreibstil literarisch und packend. Für mich ist dieses Buch in seiner einnehmenden, ruhigen Klugheit eins der besten, die ich dieses Jahr gelesen habe. Große Empfehlung für so ziemlich jede:n!

Liz Moore: Long Bright River. Riverhead Books. ISBN:978-0-593-08638-4. 496 Seiten. 17,50€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.