Close

Die Frühjahrsvorschauen 2019 der Verlage – Meine Favoriten

Einer der Jobs, die man als Blogger/in so hat: sich über die Neuerscheinungen der Verlage auf dem Laufenden halten. So habe also auch ich mich kürzlich durch alle möglichen Frühjahrsvorschauen durchgewühlt – und es hat absolut süchtig gemacht. Ich bin jetzt schon so voller Vorfreude, all diese Bücher, und hoffentlich noch viele weitere, zu lesen!

Aus den Schätzen, die mich auf Anhieb angesprochen haben, habe ich eine kleine Übersicht angefertigt. Viel Spaß beim Stöbern!

Diogenes

„Die Liebe im Ernstfall“ wurde vom Diogenes-Team auf der Frankfurter Buchmesse 2018 so derart in den Himmel gelobt, dass es mich neugierig gemacht hat. Ähnlich erging es mir, als angekündigt wurde, dass Joey Goebel ein neues Buch herausbringt und ein Freudenmurmeln beim Bloggertreffen ausbrach – ich kannte den Autor nicht, mache mich aber sehr gerne mit ihm bekannt. Sein Roman „Vincent“ wartet auch schon in meinem Bücherregal und „Irgendwann wird es gut“ klingt auch richtig spannend. „Thankgiving“ von Tracy Barone hat ebenfalls sofort mein Interesse geweckt – ein Ehepaar adoptiert eine Tochter, die rebellisch und alles andere als einfach ist. Wie sich die Geschichte wohl entwickelt?

DuMont

Eine destruktive Freundschaft und ein tiefgehender Roman darüber, wie wenig man über einen Menschen wirklich weiß – beide Bücher klingen absolut vielversprechend.

KiWi

Bei diesen Büchern handelt es sich jeweils um Geschichten, die ich sehr originell finde. In „Der Zopf meiner Großmutter“ geht es um Max und seine Großeltern – sein Großvater verliebt sich in jemand anderen und seine Großmutter soll davon nichts mitbekommen. „Das Haus Xtravaganza“ handelt von der Dragqueen-Szene und verschiedenen Männern, die sich zusammen eine eigene kleine Familie aufbauen und gegen diverse Widrigkeiten ankämpfen müssen.

Hanser

Vier sehr unterschiedliche Romane mit Themen wie Beziehungen zwischen Männern und Frauen, Vergewaltigung und die Verarbeitung traumatischer Erlebnisse, Geisteskrankheit und die Fragen nach Lüge und Wahrheit sowie Verrat und Liebe. Klingt alles extrem spannend!

Nagel & Kimche

Kann man einem Menschen verzeihen, der sein Kind versehentlich umgebracht hat? Und kann man diesen Menschen lieben? Diese Frage wird zum zentralen Thema des Romans. Der Klappentext hat mein Interesse auf jeden Fall geweckt!

dtv

„Ein einfaches Leben“ handelt von koreanischen Einwanderern in Japan die versuchen, sich dort eine Existenz aufzubauen und in der Gesellschaft hochzuarbeiten – ein Familienepos über die Suche nach seiner eigenen Identität. „Worauf wir hoffen“ erzählt die Geschichte einer muslimischen Familie, die von Eifersucht und Verzweiflung geprägt ist.

Kein & Aber Verlag

Gerda hat eine imaginäre Affäre. Erst ist es nur ein Spiel, doch dann gerät es aus den Fugen. Auch ihr Mann Yann und die Nachbarin testen ihre Grenzen. Ich freue mich auf ein Buch über die tiefsten Begierden der Menschen und über Beziehungen und ihre Herausforderungen.

Aufbau Verlag

„Alles, was passiert ist“ erzählt die Geschichte der Autorin, Yrsa Daley-Ward. Sie hat Höhen und Tiefen erlebt und beschreibt ihre bewegenden Erlebnisse in diesem Buch. „Cat Person“ ist eine Kurzgeschichtensammlung – die gleichnamige Kurzgeschichte hat in den Medien für sehr viel Aufmerksamkeit gesorgt und erfuhr einen Viralhype im Netz. Ich weiß nur, dass es um das Kräfteverhältnis zwischen Männern und Frauen geht und die #metoo-Debatte auch Thema ist. In „Deine kalten Hände“ geht es um Einsamkeit und einen Bildhauer, der fast spurlos verschwindet.

Reprodukt Verlag

Die Graphic Novels des Reprodukt Verlags sind immer toll. „Die Bluse“ handelt von einer jungen Studentin, die durch eine neue Bluse plötzlich viel Aufmerksamkeit von Männern erfährt. Eine Geschichte über Lust und Selbstfindung.

Random House

Mehrere Bücher von Leila Slimani stehen weit oben auf meiner Prioritätenliste. „All das zu verlieren“ kommt auf jeden Fall hinzu – Adèle führt ein geordnetes Leben mit ihrem Mann und Sohn, trifft sich in ihrer Freizeit jedoch mit Fremden zum Sex. Ein riskantes Spiel, das sie da spielt. Wie lange kann das gut gehen?

Piper Verlag

Auch diese drei Romane kündigen sich sehr vielversprechend an: In „Licht über dem Wedding“ geht es um die ungreifbare Nähe zwischen Menschen und die existenzielle Einsamkeit der Großstadt. „Welch schöne Tiere wir sind“ erzählt von einer Tochter die es ihrem Vater auf gefährliche Art und Weise heimzahlen möchte, und „Trennungen. Verbrennungen“ thematisiert unterschiedliche Paare und die Muster, die sich bei ihnen einspielen. Ich freue mich riesig aufs Lesen!

Auf welche Bücher freust du dich schon besonders?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.