Close

Reisehandbuch Deutschland im Winter – Geheimtipps von Freunden

„Man muss nicht in ferne Länder reisen, um Unvergessliches zu erleben. Ganz nach der Devise »Endlich Winter« haben wir jede Menge ungewöhnliche Orte, Events und Ausflüge zusammengetragen. Ein Reisehandbuch für echte Winterfans, aber eben auch für all diejenigen, die sich bisher lieber vor dem Kamin einkuschelten und von Palmen und Strand träumten. Großartige Autoren verraten ihre Geheimtipps für Herbst und Winter: Mit Huskies durch Brandenburg brausen, Kamelreiten in Bayern, die schönsten Winterwanderungen; aber auch kulturelle Kleinode wie das Erzählfestival in Bremen oder das Theater am Rand an der polnischen Grenze laden ein, die kalte Jahreszeit besonders zu genießen. Lokale Bräuche und Traditionen, die urigsten Weihnachtsmärkte, erholsamsten Erlebnis­bäder sowie Insidertipps für die deutschen Metropolen – dieser Winter wird aufregend, ob als Familie, mit Freunden oder auf eigene Faust. Zahlreiche Karten ermöglichen schnelle Orientierung, großformatige Fotos wecken Lust, sofort loszufahren.“

Wir kaufen Reiseführer für ferne Länder, für den nächsten Urlaub und informieren uns, was wir auf keinen Fall in unserem Zielland verpassen dürfen. Warum recherchieren wir so selten, was wir hier bei uns in Deutschland unternehmen können? Gerade im Winter ist es einfach, sich zu Hause zu verkriechen und die Jahreszeit abzuwarten. Doch auch im Herbst und Winter gibt es jede Menge schöne Aktivitäten, die es sich zu entdecken lohnt. Das beweist dieser besondere Reiseführer auf jeden Fall.

„Deutschland im Winter“ ist ein wunderschönes Buch. Anders kann man es gar nicht beschreiben, denn es ist liebevoll zusammengestellt, enthält tolle Bilder und weckt Lust, alle beschriebenen Aktivitäten auszuprobieren. Das Buch unterteilt sich dabei in Nord-, Ost-, Süd-, und Westdeutschland. Unterschiedliche Blogger und Reiselustige haben zu diesem Buch beigetragen und das spiegelt sich auch in der Vielfalt der Ideen wider: Von großen, teureren Events bis zu den schönsten Cafés und Museen ist alles dabei.

Meine persönlichen Top 5 Ideen aus diesem Buch:

  1. Heiße Schokolade trinken im Trachtenvogl
  2. Das Erzählfestival in Bremen
  3. Husky-Schlittentour in Brandenburg
  4. Kamelreiten in Bayern
  5. Iglubauen im Allgäu

Die erste Idee haben mein Freund und ich glatt mal umgesetzt. Am Wochenende nach meinem Geburtstag fuhren wir nach München, um gemütlich bei Trachtenvogl zu frühstücken und natürlich die heiße Schokolade zu probieren. Das Café scheint sich rumgesprochen zu haben, da es komplett voll war – Reservierungen sind leider nicht möglich. Wir bestellten jeweils ein absolut göttliches Frühstück und krönten es hinterher mit einer heißen Schokolade mit Bananengeschmack. Gar keine leichte Entscheidung, da auf dem Menü aktuell 21 unterschiedliche Sorten stehen. Es hat sich jedenfalls absolut gelohnt. Was für ein toller Tipp!

Der Reisedepeschen Verlag hat mir netterweise ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Meine Meinung zu dem Buch beeinflusst das natürlich nicht.

Aylin Kieger, Stefan Krieger: Deutschland im Winter: Geheimtipps von Freunden. Reisedepeschen Verlag. ISBN: 978-3963480027. 192 Seiten. 22,00€.

One Comment on “Reisehandbuch Deutschland im Winter – Geheimtipps von Freunden

Thomas
Dezember 1, 2018 um 2:59 pm

Toller Beitrag. Ich liebe das Kaffee in München. Ich bin gespannt auf das Buch.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.