Close

„Nähe: Wie wir lieben und begehren“ von Giovanni Frazzetto

„Eine junge Frau legt sich einen imaginären Freund zu – damit sie endlich Ruhe vor ihren besorgten Eltern hat. Ein Theaterschauspieler liebt seine Ehefrau – und geht dennoch fremd. Vater und Tochter verstehen sich nicht, doch ihre Beziehung blüht auf, als sein Tod naht. Acht Geschichten darüber, wie Menschen in unserer Gesellschaft versuchen, einander näherzukommen […]

Mehr Lesen

Mein Bücherregal: Was ich demnächst lesen möchte

Ich bin vor einigen Wochen umgezogen. Genauer gesagt bin ich mit meinem Freund zusammengezogen und dadurch hat mein Bücherregal auch ein wenig Zuwachs bekommen. Eine neue Ordnung in die eigenen Bücher zu bringen ist sowieso das Schönste am Aufräumen – auch dieses Mal hatte ich oft etwas in der Hand und dachte mir: „Das sollte […]

Mehr Lesen

„Nach einer wahren Geschichte“ von Delphine de Vigan

„Zwei Frauen lernen sich auf einer Party kennen. Die zurückhaltende Delphine, die sich mit fremden Menschen meist sehr schwer tut, ist sofort fasziniert von der klugen und eleganten L., die als Ghostwriter arbeitet. Aus gelegentlichen Treffen werden regelmäßige, man erzählt einander das eigene Leben, spricht über Familie und Freunde, vor allem über Freundinnen. Und natürlich […]

Mehr Lesen

15 empfehlenswerte Hörbücher auf Spotify

Manchmal bin ich so im Lesefluss, dass ich ein Buch am liebsten gar nicht aus der Hand legen möchte – wenn ich zur Uni laufe zum Beispiel. Als Kind habe ich fürs Leben gerne Bibi Blocksberg-Kassetten gehört, aber je älter ich wurde, desto mehr rückte das Bedürfnis, meinen Blick über Textzeilen fliegen zu lassen, in […]

Mehr Lesen

„Das böse Mädchen“ von Mario Vargas Llosa

„Immer wieder tritt sie unerwartet in sein Leben und wirbelt es durcheinander. Ob in Paris, London, Madrid oder Tokio, ob als Guerrillera oder Heiratsschwindlerin – sobald Ricardo „das böse Mädchen“ zu fassen geglaubt hat, ist es schon wieder verschwunden. Auf rätselhafte Weise scheinen sie füreinander bestimmt; oder ist nur er es, der nicht von ihr […]

Mehr Lesen

Literatur-Studium: Was kann ich in Deutschland studieren?

Mein Studium „Literatur und Buch“ war nicht von Anfang an meine erste Wahl. Nach dem Abi war ich erstmal überzeugt davon, Journalistin werden zu wollen. Ich habe es immer geliebt, zu lesen, zu schreiben, zu fotografieren, wollte Filme drehen und allen voran: reisen. Diese Vorstellung führte mich erstmal nach Warschau, wo ich ein Semester mein […]

Mehr Lesen

„Schnell, dein Leben“ von Sylvie Schenk

„Auf den ersten Blick ist es die einfache Geschichte einer Frau aus den französischen Alpen, die sich während des Studiums in einen Deutschen verliebt. Sie heiratet, zieht in ein deutsches Dorf, die Kinder werden groß, die Eltern sterben. Doch es ist kein einfaches Leben in der neuen Heimat, Louises Mann ist dort ganz anders, als […]

Mehr Lesen

„Nachts ist es leise in Teheran“ von Shida Bazyar

„Vier Familienmitglieder, vier Jahrzehnte, vier unvergessliche Stimmen. Aufwühlend und anrührend erzählt Shida Bazyar die Geschichte einer iranisch-deutschen Familie, die ihren Anfang 1979 in Teheran nimmt und den Bogen spannt bis in die deutsche Gegenwart. Von Behsad, dem jungen linken Revolutionär, der in der mutigen, literaturbesessenen Nahid die Liebe seines Lebens findet. Von ihrer Flucht nach […]

Mehr Lesen

Buchstadt Warschau: Kaffee und Buch

Polens Hauptstadt Warschau hat einiges zu bieten was Bücher betrifft. Da mir persönlich die Hauptbuchladenkette Empik nicht allzu sehr gefällt und ich die Einrichtung und Atmosphäre ein bisschen ungemütlich finde, habe ich mich bei meinem letzten Besuch genauer umgeschaut. Einige schöne Buchorte kannte ich bereits, einige wiederum durfte ich dank meiner Recherche für diesen Beitrag […]

Mehr Lesen